Inhalt

Bregenz Biennale 2020: The Art of Hosting

Die Bregenz Biennale findet 2020 bereits zum fünften Mal statt. Das diesjährige Kuratorenteam Bernhard Garnicnig und Marlene A. Schenk haben dazu Benjamin Tomasi, Nour Shantout, Gregor Legeland, Marie Vermont und Danja Burchard nach Bregenz eingeladen. Unter dem Titel „The Art of Hosting“ realisieren sie von 24. August bis 1. September 2020 spontane und performative Werke in Bregenz und Umgebung.

Die Künstler/-innen fragen, was es bedeutet, in Zeiten des Massen-Kulturtourismus und der fortschreitenden Digitalisierung Kunst zu schaffen und Kunst zu erfahren. Sie erstellen Konzepte, die sich vor Ort ändern. Die individuelle, spontane Begegnung und ästhetische Erfahrung spielen eine wichtige Rolle. Der daraus entstehende Moment wird zum Kunstwerk erklärt und dokumentiert. Die Stadt und ihre Bewohner/-innen sind Gastgeber – Hosts – dieses Augenblicks. Die Bregenz Biennale spielt dabei mit den Gegensätzen von Alltäglichem und Besonderem, von Geplantem und Zufälligem: One for All, Biennale for One.

Die Künstlerin Marie Vermont gestaltet Plakate und Postenkarten zur Bregenz Biennale. Sie spannt in ihren Motiven einen Bogen zwischen Kulturindustrie, Landschaftsidealisierung und Tourismuskollaps.  Laufende Informationen auf www.instagram.com/bregenzbiennale2020.

Bregenz Biennale 2020
Termin: 24. August bis 1. September 2020
Ort: Bregenz und Umgebung
Künstler/-innen: Danja Sophia Burchard, Nour Shantout, Benjamin Tomasi, Postkarten und Plakate mit Arbeiten von Marie Vermont
Kuratiert von Bernhard Garnicnig und Marlene A. Schenk
Gefördert von: Landeshauptstadt Bregenz, Land Vorarlberg, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport (Sektion IV – Kunst und Kultur)

Medien

zurück zur Übersicht

Kulturbüro

Bergmannstraße 6
6900 Bregenz