Inhalt

Bürgermeister tauscht Limousine gegen E-Auto

Bereits vor seinem Amtsantritt betonte Bürgermeister Michael Ritsch, sich vor dem Hintergrund des Klimawandels – insbesondere auch in der Mobilitätsfrage – um nachhaltige Lösungen anstehender Aufgaben kümmern zu wollen. Den Anfang machte er jetzt nur wenige Tage nach seiner Angelobung bei sich selbst.

Die bisher verwendete schwarze BMW-5er-Limousine soll einem klimafreundlicheren Volkswagen ID.3 weichen. Die Übergabe des neuen Autos ging am 6. November beim Autohaus Strolz in der Bregenzer Rheinstraße über die Bühne.

„In Zeiten des Klimawandels ist es für mich als Bürgermeister der Landeshauptstadt besonders wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen und auf E-Mobilität umzusteigen. Der Bürgermeister einer Stadt mit knapp 30.000 Einwohnerinnen und Einwohnern braucht meiner Meinung nach keine große und imposante Staatskarosse“, betonte Michael Ritsch.

Im Stadtrat wurde beschlossen, das bisherige Dienstfahrzeug im Zuge eines Bieterverfahrens ab einem Gebot von 38.000 Euro zu versteigern. Interessierte finden in Bälde Details dazu unter www.bregenz.gv.at.

Medien

zurück zur Übersicht