Inhalt

Richtigstellung zum Bestellverfahren für die neue Musikschulleitung

Angesichts der Medienberichterstattung über die Bestellung der neuen Musikschulleiterin MMag. Bettina Wechselberger stellt die Landeshauptstadt Bregenz die in der Öffentlichkeit erfolgten Darstellungen wie folgt richtig und betont ausdrücklich, dass das Auswahlverfahren den Förderrichtlinien des Landes Vorarlberg in den Statuten des Vorarlberger Musikschulwerkes entspricht.

Für die Neubesetzung gab es eine Ausschreibung mit 18 Bewerbungen. Fünf Personen kamen in die engere Wahl. Mit ihnen erfolgten entsprechende Hearings. Die Kommission bestand aus Bürgermeister Michael Ritsch, MBA, Stadtrat Mag. Michael Rauth, Mag. Judith Reichart (Abteilungsleitung Kulturservice und Veranstaltungen), Prof. Peter Heiler (bisherige Leitung Musikschule), Mag. Michael Seywald (Pädagogischer Direktor des Musikum Salzburg und Landesmusikdirektor von Salzburg) sowie Doris Pfeiffer (Abteilungsleitung Personalservice und Digitalisierung).

MMag. Bettina Wechselberger kam aufgrund ihrer unbestrittenen fachlichen Qualifikation in die engere Auswahl der fünf besten Kandidatinnen und Kandidaten. Von den beiden schulinternen Bewerbungen sah man nach Abwägung aller Für und Wider bereits in der ersten Runde einstimmig ab. Der einstimmig erstgereihte Bewerber schied jedoch nachträglich aufgrund des Fehlens notwendiger formeller Voraussetzungen, die für eine statutenkonforme Anstellung erforderlich sind, aus. Der Nachweis eines akademisch-pädagogischen Abschlusses konnte von ihm nicht erbracht werden.

Somit gab es letztlich zwei Zweitplatzierte ex aequo. In dieser Situation traf Bürgermeister Michael Ritsch im oben genannten Gremium die Entscheidung für die weibliche Bewerberin.

zurück zur Übersicht