Inhalt

Musikalische Gauner zu Gast im Magazin 4


Buenos Aires hat den Tango, Lissabon den Fado, Paris die Chansons und Wien hat das Wienerlied. Und das Wienerlied lebt! Daran sind „Die Strottern“ nicht ganz unschuldig. Der Altwiener Ausdruck „Strotter“ steht für „Gauner“, „Landstreicher“. Die beiden Musiker Klemens Lendl und David Müller strottern am Freitag, 29. März 2019, um 20 Uhr im Magazin 4 mit viel Witz und Spielfreude im reichen Wiener Liedschatz.

Musik ist eine Sprache, die die ganze Welt versteht. Die Strottern sind begnadete Kommu­nikatoren. Klemens Lendl ist ein generöser Moderator des eigenen Stoffs, pointensicher und sympathisch. Aber wenn es darauf ankommt, wenn ein Lied die vollkommene Stille braucht, das innere Schweigen zwischen den Zeilen, dann lauschen die Strottern auf der Bühne mit ge­schlossenen Augen in die eigene Musik hinein, um dem Geheimnis, das ihr innewohnt, wieder ein kleines Stück näherzukommen.

2012 wurden die Strottern mit dem Deutschen Weltmusikpreis RUTH ausgezeichnet. Die Jury waren des Wienerischen allesamt nur bedingt mächtig: Achim Bergmann (Trikont Label Chef), Urna Chahar-Tughi (Mongolische Musikerin), Torsten Hinger (Veranstalter NATO-Club Leipzig), Jiri Plocek (Folkmusiker und Hörfunkredakteur Brünn/Tschechien) und Petra Rieß (Musik­wissen­schaftlerin und Journalistin aus Hamburg). In der Jury-Begründung steht: „Wer ‚Die Strottern‘ einmal erlebt hat, wird sie nicht mehr los. Ihre Wiener Lieder nisten sich ein in Herz und Hirn … Das Wiener Lied funktioniert auch bestens außerhalb der Donau-Metropole. Denn diese beiden musikalischen Gauner haben es klug aufpoliert und zukunftsfähig gemacht, musikalisch mit Elementen des Jazz und Blues, bissig humorvoll in den Texten.“

Eintrittskarten sind erhältlich unter der Telefonnummer +43 (0)5574 / 410-1510, unter der E-Mail-Adresse kultur(at)bregenz.at und an der Abendkasse im Festspielhaus Bregenz.

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Mag. Thomas Schiretz, Telefon: +43 (0)5574 / 410-1521, E-Mail: thomas.schiretz(at)bregenz.at

Downloads

Kulturbüro

Bergmannstraße 6
6900 Bregenz