Inhalt

Digitale Bildung an Bregenzer Volks- und Mittelschulen

Bregenz (BRK) – Die Digitalisierung erfasst heute nahezu alle Lebensbereiche, so auch das Bildungssystem. Auch in den Bregenzer Volks- und Mittelschulen sind daher digitale Kompetenzen und informatische Bildung seit einigen Jahren Teil des Unterrichts. Effiziente Nutzung digitaler Technologien, das Beherrschen gängiger Standardanwendungen, Grundkompetenzen der Informatik und der verantwortungsbewusste Umgang mit neuen Medien werden Bregenzer Schülerinnen und Schülern vermittelt. Über digitale Technologie werden auch auf innovative und spielerische Weise die im Lehrplan vorgegebenen Lehr- und Lerninhalte vermittelt.

Mittelschule Bregenz-Stadt eEducation Austria Expert+ Schule
Die Mittelschule Bregenz-Stadt hat das Potenzial des Digitalen für Lehren und Lernen relativ früh erkannt und bereits vor Jahren entsprechende Maßnahmen bezüglich Infrastruktur gesetzt: „eEducation Austria“ ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Sie verfolgt das Ziel, Österreichs Klassenzimmer in puncto „Digitalisierung“ fit zu machen. Die Mittelschule Stadt hat moderne Smart-Boards, einen Internetzugang in allen Klassen installiert und 36 Tablets angeschafft. Die passende Infrastruktur allein genügt aber nicht, um zeitgemäßen Unterricht zu gewährleisten. Dazu braucht es auch einen Lehrkörper, der für Neues offen ist und ein digitales Konzept mit klaren Zielen und konkreten Maßnahmen, die im Schulprofil verankert sind.

FIRST® LEGO® League Junior an der Volksschule Rieden
Um die Teilnahme der Schüler/-innen der Volksschulen Bregenz an der FIRST® LEGO® League Junior zu unterstützen, finanzierte die Landeshauptstadt Bregenz im Rahmen des FIRST® LEGO® League Finales Central Europe 2019 im Festspielhaus Bregenz fünf Sets LEGO WeDo2.0 Roboter und iPads für die Programmierung im Gesamtwert von 2 500 Euro. Diese Sets wurden nun am Dienstag, den 10. Dezember 2019, von Bürgermeister Markus Linhart und Stadtrat Michael Rauth den fünf Teams der Volksschule Rieden übergeben. 

FIRST® LEGO® League Junior – eine Initiative der amerikanischen Stiftung FIRST (For Inspiration an Recognition of Science and Technology) und LEGO® – wurde entwickelt, um sechs- bis zehnjährigen Kindern die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, kurz: die MINT-Thematik, näher zu bringen. Durch die Lego®-Steine und die einfach zu programmierenden LEGO WeDo2.0 Roboter wird dieser Einstieg spielerisch erleichtert und fördert teamorientiertes, kooperatives Forschen und Entwickeln. 

Im heurigen Schuljahr nimmt erstmals auch eine ganze Klasse der VS Rieden mit fünf Teams an der FIRST® LEGO® League Junior Vorarlberg teil. Ihr Klassenlehrer Günther Oberhauser wird beim Forschen und Bauen vom FIRST® LEGO® League Paten Klaus Schröcker aus der HTL Bregenz unterstützt. Dieses Projekt deckt viele wichtige Lerninhalte, die an Grundschulen Thema sind, gleichzeitig ab: Die Kinder lernen, ihre Ideen zum Ausdruck zu bringen und in der Gruppe Lösungen zu finden. Sie kommunizieren und präsentieren ihre Ideen zu einem Thema aus dem MINT-Bereich, die sie gemeinsam in einem motorisierten LEGO® Modell mit dem WeDo2.0 Roboterbausatz umsetzen. Das Team erstellt zudem ein Forschungsposter, das ihre Entdeckungen und ihr Team vorstellt. 

Durch die Beschäftigung mit den MINT-Themen lernen die Kinder gemeinsam im Team zu arbeiten und erkunden die Wunder der Wissenschaft und Technik und machen sich fit für eine digitale Zukunft. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die FIRST® Grundwerte wie respektvoller Umgang, gemeinsames Erleben und kritisches Denken. 

Am Ende jeder Saison treffen sich alle Vorarlberger FIRST® LEGO® League Junior Teams zu einer FIRST® LEGO® League Junior Ausstellung in Bregenz, um ihre Ergebnisse zu präsentieren, Ideen auszutauschen und gemeinsam Spaß zu haben! 

Downloads

Schulen und Bildung

Belruptstraße 1
6900 Bregenz