Inhalt

Einladung zur Präsentation des neuen Rundgangs: Widerstand, Verfolgung und Desertion in Bregenz

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Landeshauptstadt Bregenz präsentiert im Gedenkjahr 2018 ausgehend vom Widerstandsmahnmal ein neues Vermittlungsprogramm zu Orten des Erinnerns an Widerstand, Verfolgung und Desertion.

Im Auftrag der Stadt entwickelte _erinnern.at_ (Institut für Holocaust Education des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung) einen dialogischen Rundgang.

Die Präsentation des Rundgangs für Medienvertreter/-innen ausgehend vom Widerstandsmahnmal am Sparkassenplatz ist nun von Dienstag 12. Juni 2018, von 10.00 – 11.00 Uhr auf 14.00 bis 15.00 Uhr verschoben.

Als Ansprechpersonen stehen Ihnen vor Ort zur Verfügung:
Dipl.-Ing. Markus Linhart, Bürgermeister
Mag. Thomas Klagian, Stadtarchivar
Dr. Werner Dreier, Geschäftsführer _erinnern.at_
Ulrike Rinderer, M.A., Leitung Vermittlungsteam

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten Sie um Anmeldung per E-Mail an kommunikation(at)bregenz.at oder telefonisch unter Telefon +43(0)5574 / 410-4500.