Inhalt

Fast 700.000 Euro für die Jugend

Am 19. Februar 2019 hat der Bregenzer Stadtrat hohe Zuwendungen für verschiedene Einrichtungen und Projekte im Jugendbereich beschlossen. Wie Bürgermeister DI Markus Linhart nach der Sitzung berichtete, belaufe sich die Ge­samtsum­me auf fast 700.000 Euro.

Die größten Subventionen entfallen auf das Jugendzentrum Between einschließlich des Jugendtreffs Camelion (273.800 Euro) und den Jugendtreff Westend (207.200 Euro). Erst kürzlich hatte die Stadt ihre Unterstützung für die künftige organisatorische Zusammenarbeit der beiden Häuser unter einem neuen Trägerverein mit dem Namen „Offene Jugend- und Kulturarbeit Bregenz“ zugesagt. Aber auch Ein­richtungen wie das „aha – Tipps & Infos“ (97.300 Euro) und das Mädchenzentrum Amazone (82.600 Euro) werden unterstützt.

Da­zu kommen noch diverse Projekte des Jugendservice wie zum Beispiel die mittlerweile fünfte Auflage der Young Art Generation, für die die Stadt immerhin 20.000 Euro ausgibt, des Weite­ren die Fortsetzungen der Initiative „Bre!Ak“ und des attraktiven Samstagabend-Angebots „Chill’n’move“ und anderes mehr. 

Kommunikation

Rathausstraße 4
6900 Bregenz