Inhalt

Kindergartenneubau schreitet zügig voran

Am 26. April fand in der Holzackergasse in Bregenz im Beisein zahlreicher Kinder der offizielle Spatenstich statt. Mittlerweile ist das Großprojekt schon recht weit fortgeschritten. Die Rede ist vom neuen Kindergarten St. Gebhard. Er stand jetzt ein weiteres Mal auf der Tagesordnung des Stadtrates.

Wie Bürgermeister DI Markus Linhart nach der Sitzung am 4. Juni berichtete, seien nach erfolgten Ausschreibungen Zimmermanns- und Spenglerarbeiten vergeben worden. Auch Lieferung und Montage der Holzfenster aus Eiche wurden in Auftrag gegeben. Alles in allem investiert die Stadt dafür 682.000 Euro netto. Aktuell sind das Kellergeschoss und die Bodenplatte darüber fertiggestellt. Bis Jahresende soll das Objekt "winterdicht" sein. Auch die Detailplanungen der Möblierung sind schon intensiv im Gange. Außerdem wird mit den Kindergartenpädagoginnen ein Spielplatzkonzept erarbeitet. Die Baufertigstellung ist für Sommer 2020 geplant.

Spätestens im Herbst des nächsten Jahres werden in das Gebäude sechs Gruppen einziehen. Der neue, moderne Betreuungsort für die Kinder bietet auf zwei Etagen mit 1.935 m2 Bruttogeschossfläche neben Gruppen- und Nebenräumen, Balkonen, Garderoben und WCs auch einen großen Bewegungsraum, einen Multifunktionsraum, Büro- und Besprechungsräume, einen Raum für Sprachtherapie und anderes mehr. Geplant wurde das Passivhaus mit kontrollierter Be- und Entlüftung, Biogas-Heizung und Fotovoltaik-Anlage von den Bregenzer Architekten Dorner und Matt. Bis zur Übergabe müssen insgesamt 6,3 Millionen Euro netto investiert werden.

Download

Kindergarten St. Gebhard

Holzackergasse 2
6900 Bregenz