Inhalt

Meisterkonzerte: Mozart und Widmann

Klarinettist, Komponist und Dirigent – Jörg Widmann ist einer der vielseitigsten und interessantesten Musiker unserer Zeit. Zusammen mit der "Academy of St Martin in the Fields" gastiert er am Donnerstag, dem 31. Oktober, um 19.30 Uhr im Festspielhaus Bregenz.

"Tradition und Innovation zu verbinden" hat Jörg Widmann einmal als sein zentrales künstlerisches Anliegen bezeichnet. Als Komponist, Dirigent und Instrumentalist bewegt er sich ständig zwischen diesen Polen, und das höchst erfolgreich. Kaum ein anderer Künstler seiner Generation vermag es, die Musik der Gegenwart den Menschen so nahe zu bringen wie der 1973 geborene Münchner. "Con Brio" ("Mit Feuer") lautet der Titel seiner Konzertouvertüre von 2008, die beim zweiten Meisterkonzert zu hören sein wird, ein Stück mit einem unwiderstehlichen Drive. Ganz anders Mozarts Klarinettenkonzert in A-Dur, eine Musik voll melancholischer Abgeklärtheit, typisch für Mozarts Spätwerk. Es gibt wohl kaum eine Musik, die in so vielen anrührenden Filmszenen vorkommt wie das Thema aus dem zweiten Satz.

Jörg Widmann gilt als einer der aufregendsten Musiker unserer Zeit. Seine Kompositionsaufträge führen ihn zu den weltweit besten Orchestern, als Klarinettist steht er auf den renommiertesten Bühnen der Welt. Als Inhaber des "Richard and Barbara Debs Composer Chair" der Carnegie Hall New York wird dort sein Werk in der Spielzeit 2019/20 im Fokus stehen. Zudem ist er in dieser Saison in allen seinen Facetten zu erleben: als Klarinettist, Dirigent und Komponist sowie als Residenzkünstler des WDR Sinfonieorchesters, des Palau de la Música Catalana in Barcelona sowie beim Bergen International Festival.

Seit 2017 bekleidet Widmann einen Lehrstuhl für Komposition an der Barenboim-Said Akademie Berlin. Er war Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin und ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der Freien Akademie der Künste Hamburg (2007) und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (2016), von der er 2018 mit dem Robert Schumann Preis für Dichtung und Musik ausgezeichnet wurde. Im Dezember 2018 wurde Jörg Widmann mit dem bayerischen Maximiliansorden geehrt.

Die Academy of St Martin in the Fields gehört zu den bedeutendsten Kammerorchestern der Welt und ist berühmt für ihre frischen, brillanten Interpretationen der größten klassischen Werke. Gegründet wurde die Academy 1958 von Sir Neville Marriner und gab ein Jahr später ihr erstes Konzert in der Kirche, deren Namen sie trägt. Dank ihrer unvergleichlichen Live-Darbietungen und der umfangreichen Diskographie genießt die Academy seit Langem einen beneidenswerten internationalen Ruf für ihren unverwechselbaren, eleganten und präzisen Klang. In der Saison 2019/2020 feiert das Orchester sein 60-jähriges Bestehen mit spannenden Projekten in Großbritannien sowie der Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern wie dem Klarinettisten Jörg Widmann und mit einem Meisterkonzert in Bregenz.

Restkarten sind erhältlich bei Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH, T +43 (0)5574 4080 und an der Abendkasse im Festspielhaus Bregenz.

Donnerstag, 31. Oktober 2019
9 Uhr: Einführung im Saal Bodensee
19 Uhr: Großer Saal im Festspielhaus Bregenz

Jörg Widmann, Klarinette & Leitung
Academy of St Martin in the Fields

Wolfgang Amadeus Mozart, Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622
Jörg Widmann, Con brio, Konzertouvertüre für Orchester (2008)
Wolfgang Amadeus Mozart, Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 "Jupiter-Sinfonie"

Downloads