Inhalt

Online-Bürgerbeteiligung zum Selbstverständnis der Stadt

Was macht unser Leben, Wohnen und Arbeiten besonders? Was verbindet uns heute und in Zukunft? Oder kurz: Was macht Bregenz lebenswert? Das will die Landeshauptstadt jetzt wissen. Dazu bedient sie sich der "Digitalen Plattform Vorarlberg", einer Website, die mithelfen soll, die Zukunft des Landes, der Städte, Gemeinden und Regionen gemeinsam mit den Menschen zu gestalten.

Bregenz sucht dabei keinen plakativen Slogan für ein Werbeprospekt. Die Antworten der Bürgerinnen und Bürger sollen vielmehr helfen, ein klares Bild der Stadt zu zeichnen. Gefragt ist, was die Bregenzerinnen und Bregenzer miteinander verbindet, und was sie von anderen unterscheidet. Die Resultate werden in den aktuellen Prozess zu Außenauftritt und Selbst­verständnis der Stadt eingearbeitet. Ergänzt durch weitere Bürgerbeteiligungsformen, konso­lidieren Expertinnen und Experten die Ergebnisse, die dann auch in Stadtteilgesprächen präsentiert und diskutiert werden.

Schlussendlich dient das gezeichnete Bild der Stadtverwaltung als Entscheidungsgrundlage und gibt ihr Orientierung im Handeln. Ziel all dessen ist, die Entwicklung von Bregenz gemein­sam voranzutreiben und entsprechend zu gestalten.

Über die "Digitale Plattform Vorarlberg" (http://www.vorarlberg.mitdenken.online/bregenz) kann jede/r ihren/seinen Beitrag völlig unkompliziert und sehr rasch an die richtige Stelle weiterleiten. Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, dass dieser Meinungsbildungsprozess öffentlich ist. Das heißt: Antworten und Kommentare können von allen (registrierten) Nutzerin­nen und Nutzern gelesen werden. Auch Suchmaschinen wie Google können Antworten und Kommentare finden und gegebenenfalls darstellen.

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Mag. Tamara Bechter, Telefon: +43 (0)5574 / 410-4500, E-Mail: tamara.bechter(at)bregenz.at

Downloads

Kommunikation

Rathausstraße 4
6900 Bregenz