Inhalt

Sanierung des Kopfsteinpflasters in der oberen Kirchstraße


Am Mittwoch, 6. März 2019, wird im oberen Teil der Kirchstraße in Bregenz mit notwendigen Ausbesse­rungsarbeiten am Kopfsteinpflaster begon­nen. Der Grund sind Belagsschäden, die durch Senkungen entstanden sind. Der Be­lag wird entfernt, die Schäden werden be­hoben und die Pflastersteine anschließend wieder eingefügt.

Im Zuge dieser Arbeiten wird es für alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer in dem besagten Straßenabschnitt ca. eine Woche lang Behinderungen und Wartezeiten geben. Dafür bittet die Stadt um Verständnis. Für die Beantwortung von Fragen steht die Dienststelle Tiefbau (Matthias Bozic, Tele­fon 05574/410-1336) gerne zur Verfügung.

Im unteren Teil der Kirchstraße und in der Römerstraße gehen die Bauarbeiten zwi­schenzeitlich wie geplant voran. Abhängig von der Witterung wird in den kommen­den Wochen eine schwarze Tragschicht eingebracht, auf die später dann der gelbe Belag folgt. Für die Fertigstellung dieser künftigen Begegnungszone müssen frost­freie Nächte abgewartet werden.

Die neu gestaltete Kirchstraße und Römerstraße bringt mehr Aufenthaltsqualität für die Begegnungen der Menschen und fürs Flanieren. Am Samstag, 11. Mai 2019, ist ein großes Eröffnungsfest geplant. Details dazu folgen in Kürze.

Nach dem Abschluss der Etappe I lädt die Stadt wieder alle Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligungphase für Bauab­schnitt II der Quartiersentwicklung ein. Sie betrifft Leutbühel, Maurachgasse und Deuringstraße. Die Umsetzung dieser Phase ist – vorbe­haltlich der politi­schen Beschlüsse – für Herbst 2020 vorgesehen. 

Downloads