Presseinformationen

Hier finden Sie alle Aussendungen zu aktuellen Themen, Beschlüssen der städtischen Gremien und Unterlagen zu aktuellen Pressegesprächen der Landeshauptstadt Bregenz.

Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, sich für unseren Presseverteiler zu registrieren. Die Aussendungen der Stadt sowie aktuelle Bilder dazu können Sie hier herunterladen.

Die Stadt Bregenz mit Bürgermeister Michael Ritsch und Stadträtin Veronika Marte präsentierte die SDG-Kampagne © Stadt Bregenz
Die Stadt Bregenz mit Bürgermeister Michael Ritsch und Stadträtin Veronika Marte präsentierte die SDG-Kampagne © Stadt Bregenz

Jugend Bregenz stellt SDG-Kampagne „Wir leben SDG“ vor

In Form eines Stadtvertretungsbeschlusses bekannten sich die politischen Verantwortlichen der Landeshauptstadt Bregenz am 14. Dezember 2021 zu den Sustainable Development Goals, kurz SDG. Mit diesen insgesamt 17 formulierten Zielen für eine nachhaltige Entwicklung will die internationale Staatengemeinschaft bis Ende 2030 unterschiedliche Bereiche nachhaltig verbessern.

+Details

Pressekonferenz Bregenzer Meisterkonzerte © Landeshauptstadt Bregenz

Kultur Bregenzer Meisterkonzerte: Saison 2022/2023

Der Kulturservice der Landeshauptstadt Bregenz präsentiert die Konzertsaison der Bregenzer Meisterkonzerte 2022/2023. Die traditionelle Veranstaltungsreihe, die seit mehr als 35 Jahren renommierte Dirigent:innen, Solist:innen sowie großartige Orchester ins Festspielhaus Bregenz führt, soll heuer und im kommenden Jahr verstärkt junge Menschen ansprechen.

+Details

Nicht öffentliche Sitzungen - Rathaus Stadtteilbüro an der Ach

Für die Gemeinwesenarbeit in den Wohnquartieren vor Ort wurde 2006 in Bregenz das Stadtteilbüro Achsiedlung ins Leben gerufen. Nachdem es fortan auch als Anlaufstelle für die Bewohner:innen des Brachsenweges, der Zanderstraße, der Prälatendammstraße sowie im Bereich Schendlingen südlich der Rheinstraße diente, wurde es in Stadtteilbüro Schendlingen umbenannt. Jetzt wurde ein dritte Namensgebung beschlossen.

+Details

Nicht öffentliche Sitzungen - Rathaus Leitfaden für die Nutzung des Seeufers

Im Gegensatz zu vielen anderen Kommunen am Bodensee gibt es in Bregenz auf einer Länge von mehreren Kilometern ein nahezu frei zugängliches Ufer. Es stellt für Einheimische und Gäste ein wertvolles Naherholungsgebiet dar. Damit das aber funktioniert, müssen Regeln eingehalten werden.

+Details

Mobilität Stadt Bregenz sperrt Durchfahrt für den Ausweichverkehr

Auf Initiative von Bürgermeister Michael Ritsch trafen sich am Dienstag, 21. Juli 2022, die Vertreter:innen der Landeshauptstadt Bregenz, des Landes Vorarlberg und der ASFINAG in der BH Bregenz, um die aktuelle Verkehrssituation in und um Bregenz zu diskutieren.

+Details

Bildung Die Landeshauptstadt Bregenz pflanzt Lesefreude

Kindern Freude am Lesen zu vermitteln, ist ein großes Anliegen der Stadtbücherei Bregenz und des Familienservices der Stadt.

+Details

Die Schule Rieden bekommt eine Photovoltaikanlage. © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Öffentliche Sitzungen - Rathaus Photovoltaikanlage für die Schule Rieden

Um den Energiebedarf der Schule Rieden zu decken und den stetig steigenden Energiepreisen entgegenzuwirken, wird auf der Südseite des Daches der Bildungseinrichtung eine Photovoltaikanlage installiert.

+Details

Dieser Platz wird in Zukunft den Namen Siegi Gassers tragen. © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Öffentliche Sitzungen - Rathaus Siegi-Gasser-Platz in der Innenstadt

Dem ehemalige Bregenzer Bürgermeister und Ehrenbürger der Landeshauptstadt, Siegfried Gasser, wird posthum eine weitere Ehre zuteil.

+Details

Gemeinsames Engagement: Bürgermeister Michael Ritsch, Vizebürgermeisterin Sandra Schoch und Stadtrat für Stadtentwicklung und Mobilität Robert Pockenauer. © Stadt Bregenz)
© Stadt Bregenz

Frauen & Gleichstellung Regenbogen-Zebrastreifen in Bregenz

Die Landeshauptstadt Bregenz steht für Toleranz und Gleichstellung. Diverse Aktionen und Projekte machen dies im öffentlichen Raum sichtbar.

+Details

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Aktuell Kunststipendien vergeben

Von März bis Mai des vergangenen Jahres hat die Stadt 15 Stipendien zu je 4.500 Euro ausgezahlt. Damit wurden freischaffende Bregenzer Künstlerinnen und Künstler unterstützt, die aufgrund von COVID-19 und den daraus resultierenden Einschränkungen mit finanziellen Engpässen zu kämpfen hatten.

+Details

© Dietmar Stiplovsek

Stadtentwicklung und Mobilität „Bregenz Mitte“ gemeinsam gestalten

Um den Bregenzer Bahnhof entwickelt sich auf einer Fläche von rund 15 ha ein neues Quartier. Kern des Areals ist der Bahnhof, der 2024 abgebrochen und in abgeänderter Form mit einem modernen Brückenbauwerk zur Erschließung der Bahnsteige am selbigen Standort neu errichtet werden wird.

+Details

Nicht öffentliche Sitzungen - Rathaus Neuer Mannschaftstransporter

Die Bregenzer Stadtpolizei bekommt einen neuen Mannschaftstransporter. So lautet der Beschluss des Stadtrates vom 21. Juni 2022. Dies teilte Bürgermeister Michael Ritsch nach der Sitzung mit.

+Details

Nicht öffentliche Sitzungen - Rathaus Haldenweg bekommt Gehsteig

Schon seit Längerem macht man sich in Bregenz Gedanken darüber, wie die Sicherheit der schwächsten Verkehrsteilnehmenden im Bereich der S-Kurve beim Haldenweg sinnvoll erhöht werden könnte. Insbesondere die Uneinsehbarkeit des Geländes beschert den Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Wie Bürgermeister Michael Ritsch nach der Stadtratssitzung am 21. Juni mitteilte, habe man mit dem Plan, einen eigenen Gehsteig zu errichten, eine Lösung gefunden.

+Details

Bregenz_Frauen Bauen Stadt_© Udo Mittelberger

Gleichstellung Ausstellung im Martinsturm: Frauen Bauen Stadt

Am 21. Juni 2022 wurde im Martinsturm die Ausstellung der Landeshauptstadt Bregenz „Frauen Bauen Stadt. The City through a Female Lens“ in Anwesenheit der Kurator:innen und 80 Gästen feierlich eröffnet. Die Sonderausstellung ist von 21. Juni bis 30. Oktober 2022 immer von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Martinsturm in der Bregenzer Oberstadt, Martinsgasse 3b, zu sehen.

+Details

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Sicherheit Schutzwaldprojekt wird ausgebaut

Schon seit einiger Zeit macht sich der Klimawandel unter anderem durch vermehrte Erdrutsche und Steinschläge bemerkbar. Das gilt auch für den Bregenzer Ortsteil Fluh und seine exponierte Hanglage. Nicht zuletzt deshalb wurde 2005 in Zusammenarbeit von Bund, Land und Stadt das flächenwirtschaftliche Projekt Fluh-Nollen zur Anlage und Erhaltung von Objektschutzwäldern gestartet.

+Details

Im Zuge des Neubaus des Hallenbades wird auch im Freibad einiges neu gebaut. © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Öffentliche Sitzungen - Rathaus Baumeisterarbeiten für Freibadtrakt vergeben

Im September beginnen die eigentlichen Baumeisterarbeiten für das neue Hallenbad in Bregenz mit Abbruch der stadtseitigen Fußgängerrampe.

+Details

Öffentliche Sitzungen - Rathaus Neuer Projektbeschluss für Bregenz Mitte

Die Bregenzer Stadtvertretung spricht sich weiterhin für das Großprojekt Bregenz Mitte aus und beweist das in einem weiteren Projektbeschluss.

+Details

Bürgermeister Michael Ritsch (Mitte) mit Stadtrat Heribert Hehle (l.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Winkler (r.).
© Stadt Bregenz

Umwelt Neues Biomasse-Heizwerk Rieden in Betrieb genommen

Das Biomasse-Heizwerk Rieden wurde nach nur sieben Monaten Bauzeit in Betrieb genommen.

+Details

© Udo Mittelberger
© Udo Mittelberger

Kultur Pop-up-Tour durch Bregenz

In Bregenz gibt es mehrere Kunstwerke im öffentlichen Raum, die dem Land oder der Stadt gehören. Deren Kulturservice will interessierten Personen jetzt in Kooperation mit „Austria Guides“ Führungen mit allen wichtigen Informationen zu diesen Standorten anbieten.

+Details

Künstleratelier Gallusstraße (© Christoph Skofic)
Künstleratelier Gallusstraße (© Christoph Skofic)

Kultur Stadt unterstützt ukrainische Kunstschaffende

Im Rahmen des Artist-in-Residence-Programmes von Stadt, Land und Berufsvereinigung der bildenden Künstlerinnen und Künstler vergibt Bregenz pro Jahr ein Stipendium an ausländische Kunstschaffende. Im Stadtrat am 24. Mai stand jetzt erneut eine Vergabe auf der Tagesordnung.

+Details