Inhalt

Sommerausstellung
im Palais Thurn & Taxis

Alexandra Wacker

Es sind die Landschaft und die Selbstporträts, die im Zentrum des Schaffens von Alexandra Wacker stehen. Das Nachspüren der magischen und rätselhaften Naturschilderungen und das ehrliche Begegnen mit sich selbst, das den Mittelpunkt ihrer Arbeiten bilden. Humorvoll und ernst, sehnsuchtsvoll und gnadenlos bannt die Künstlerin ihre Selbstempfindung auf das Papier. Nicht was sie sieht, sondern wie sie sich spürt, wird zum Bild.

In diesem Jahr würdigt die Landeshauptstadt Bregenz Alexandra Wacker mit einer Ausstellung ihres beeindruckenden Werkes und führt damit einerseits Bezug auf ihren bekannten Großvater Rudolf Wacker und andererseits auf ihre eigene künstlerische Herangehensweise. Neue und unbekannte Werke erweisen sich in der Sonderausstellung als Schlüsselwerke – gemeinsam mit Vertrautem werfen sie neues Licht auf ihre Arbeiten und erschließen neue Einblicke in das vielseitige Werk der Bregenzerin.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, 88 Seiten, 62 farbige Abbildungen, 29 x 23 cm, Softcover, Preis: EUR 18,00

Eine Ausstellung der Kulturabteilung der Landeshauptstadt Bregenz.

  • 14. Juli bis 25. August 2019
              Dienstag bis Samstag 14.00 - 18.00 Uhr
              Sonntag 12.00 - 18.00 Uhr
  • Palais Thurn und Taxis


Eröffnung

Samstag, 13. Juli 2019, 20.00 Uhr 

Begleitprogramm


Führungen durch die Ausstellung

mit Rudolf Sagmeister

  • Sonntag, 14. Juli um 14.00 Uhr
  • Donnerstag, 1. August um 17.00 Uhr

Dialogführung
mit Alexandra Wacker und Rudolf Sagmeister

  • Sonntag, 11. August um 14.00 Uhr

Tanz di Wacker
Evelyn Fink-Mennel und special guests spielen auf zum Tanz

  • Samstag, 24. August um 19.00 Uhr