Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen, die uns bewegen.

Aktuell Baum- und Heckenschnitt auf privaten Grundstücken

In den Sommermonaten behindern oft überwuchernde Hecken, Sträucher und Bäume von privaten Grundstücken ganz häufig Fahrbahnen, Radwege oder Gehsteige. Grundstückseigentümer:innen haben laut Straßenverkehrsordnung dafür zu sorgen, dass dies nicht der Fall ist.

+Details

Bürgermeister Michael Ritsch mit Kommandant Walter Höfle, Dietmar Knauder, Christopf Leopold, Christopher Wiesner und Thomas Bilger (v. l.). © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Sicherheit Feuerwehr-Kommandant wiedergewählt

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bregenz-Rieden ging heuer im Hotel Schwärzler über die Bühne.

+Details

Sicherheit 69. Treffen der Vorarlberger Sicherheitswache in Bregenz

Organisiert von Kommandant Karl-Heinz Wüschner, Dienststellenleiter der Stadtpolizei Bregenz, und der Gewerkschaft younion waren am Donnerstag, 19. Mai 2022, Vorarlbergs Gemeindesicherheitswachen ins Gösserbrau nach Bregenz geladen. Über 160 Personen erschienen, darunter auch Bürgermeister:innen und Stadtamtsdirektor:innen der Vorarlberger Gemeinden, die zuständigen Abteilungsleiter:innen der Kommunen sowie Mitglieder der Bundespolizei.

+Details

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Sicherheit Schutzwaldprojekt

Schon seit einiger Zeit macht sich der Klimawandel unter anderem durch vermehrte Erdrutsche und Steinschläge bemerkbar. Das gilt auch für den Bregenzer Ortsteil Fluh und seine exponierte Hanglage. Nicht zuletzt deshalb wurde 2005 in Zusammenarbeit von Bund, Land und Stadt das flächenwirtschaftliche Projekt Fluh-Nollen zur Anlage und Erhaltung von Objektschutzwäldern gestartet.

+Details

Sicherheit Peter Vögel erhält das Stadtsiegel

Bürgermeister Michael Ritsch hat das Stadtsiegel an Peter Vögel verliehen. Dem Bürgermeister war es ein Anliegen, den Kommandanten der Feuerwehr Bregenz-Fluh diese besondere Ehre zuteilwerden zu lassen.

+Details

Sicherheit Vorkehrungen gegen Blackout

Noch nie zuvor wurde so oft über die Möglichkeit eines Blackouts, also eines länger anhaltenden, flächendeckenden Stromausfalls, diskutiert. Vor diesem Hintergrund treffen viele Firmen und Einrichtungen, aber auch öffentliche Gebietskörperschaften wie Städte und Gemeinden Vorkehrungen, um für den Ernstfall gerüstet zu sein.

+Details