Inhalt

822.000 Euro für Straßenerhaltung

822.000 Euro kostet jene Vereinbarung, die die Landeshauptstadt Bregenz für diverse Straßenbaumaßnahmen 2019 mit einem heimischen Bauunternehmen geschnürt hat. Der Jahresbauvertrag wurde nach erfolgter Ausschreibung am 28. März von der Stadtvertretung beschlossen.

Die wichtigsten Einzelprojekte sind die Sanierungen der Quellenstraße, der Thumbstraße, von Teilbereichen der Gallusstraße und der Aureliastraße und des Kreisverkehrs in der Strabon­straße. Außerdem ist beim Altreuteweg die Aufbringung eines neuen Belages geplant. Schließ­lich soll der Kreuzungsbereich Belruptstraße / Weißenreuteweg saniert und teilweise neu gestaltet werden.

Auf dem Programm stehen in diesem Jahr des Weiteren Asphaltierungen im Feldweg, in der Fritzstraße und beim Pfänderweg, wo auch an der dortigen Stützmauer gearbeitet und die Fahrbahn verbreitert wird, diverse Gehsteigabsenkungen sowie die Implementierung taktiler Leitsysteme. 

Kommunikation

Rathausstraße 4
6900 Bregenz