Inhalt

Bregenzer Wochenmarkt

Ob frisches Obst, knackiges Gemüse, bunte Blumen und Pflanzen, duftendes Brot oder fangfrischer Bodensee-Fisch: auf dem Bregenzer Wochenmarkt findet man alles, was das "Markt-Herz" begehrt. Oberste Marktprämisse: Qualität steht vor Quantität! Deshalb sind auf dem Wochenmarkt ausschließlich saisonale Produkte zu finden. Über 35 Marktfahrer freuen sich auf Ihren Besuch!

Wann: 
Jeden Dienstag und Freitag, 8.00 bis 13.00 Uhr, Kornmarktplatz
Jeden Donnerstag, 8.00 bis 12.30 Uhr, Clemens-Holzmeister-Gasse

Ansuchen um einen Standplatz sind mittels Anmeldeformular an das Marktamt zu stellen. Voraussetzung ist ein gültiger Gewerbeschein.

Die Bregenzer Marktfahrerinnen und Marktfahrer

Der Bregenzer Wochenmarkt am Kornmarktplatz hat sich in den letzten Jahren zum Ort der Begegnung und zum wichtigsten Treffpunkt für den Einkauf von absolut frischen und qualitativ hochwertigen Produkten in einem stimmigen Ambiente entwickelt. 32 Marktfahrer aus ganz Vorarlberg sowie dem grenznahen deutschen Raum bieten ein bemerkenswertes und reichhaltiges Sortiment an verschiedensten Lebensmitteln und Grünpflanzen an.

Wir stellen uns vor

Martin Boesenecker ist Inhaber, Betreiber und passionierter Fischwirtschaftsmeister aus Kressbronn. Seine Firma ist ein Bodenseefischereibetrieb mit eigener Verarbeitung, Räucherei und Fischhandel. Fisch ist ein Lebensmittel, wie die Zeit es verlangt: Gesund, leicht und schmackhaft. “Als Fischereimeister ist es mir ein Anliegen, den Bodenseefisch fangfrisch auf Ihren Teller zu bringen. An meinem Marktstand bekommen Sie von mir gefangenen Fisch direkt aus dem Bodensee”, so Martin Boesenecker. Fisch ist Genuss pur: Ob einfach gegrillt, ob pochiert oder in einer Fischsuppe, geräuchert oder roh. “Egal wie Sie Ihren Fisch zubereiten, eines ist sicher: Ein Genuss ist es auf jeden Fall. Wir beraten Sie gerne am Bregenzer Wochenmarkt!”

schließen

Ein New Yorker in Bregenz: Alan Cohen, gebürtiger Amerikaner, ist seit 20 Jahren auf dem Wochenmarkt zu finden. Er ist bekannt für seine exzellenten selbstgemachten Nudeln, die unter den Bregenzern längst kein Geheimtipp mehr sind. Klein aber fein präsentiert sich auch Alan’s Nudelwerkstatt im Herzen von Bregenz. Sowohl dort als auch auf dem Markt können seine Kunden aus einem reichhaltigen Angebot auswählen. Der absolute Renner sind Spinat-, Randig- oder Tomatennudeln, mit Mozzarella, Käse, Spinat, Topfen oder Ruccola gefüllt, sowie seine wunderbaren Kartoffel-Gnocci. “Ich bereite alles tagtäglich frisch zu, das ist für mich selbstverständlich”, so der Nudelspezialist. Bon Appetit!

schließen

Der Inhaber Mansour Daneshpour, ist seit seiner Firmengründung im Jahre 1997 auf dem Bregenzer Wochenmarkt. “Unsere Produkte werden aus griechischen, hochqualitativen Rohmaterialien ohne Zusatz chemischer Stoffe von uns selbst produziert, weiterverarbeitet und abgefüllt. Zudem beliefern wir auch Delikatessläden. In unserem Lindauer Geschäft gibt es zusätzlich eine große Auswahl von Qualitäts-Olivenölen und griechischen Weinen”, so Daneshpour. Besonders bekannt ist der Feinkostspezialist für die große Vielfalt verschiedenster Olivensorten, Schafskäse und Pasten, Meeresfrüchte, Salate, eingelegte Gemüse (Auberginen, Pfefferoni, Bohnen), Fladenbrote uvm. Ena Doro - ein Stück griechischer Lebensfreude!

schließen

Der Familienbetrieb A & S Frick besteht nun schon seit über 30 Jahren. “Neben unserer Gärtnerei in Bürs können Sie uns auf allen Märkten in Vorarlberg besuchen. Sie bekommen bei uns Top-Qualität zu ausgesprochen günstigen Preisen. Speziell auf Allerheiligen bieten wir Ihnen eine große Auswahl von Grabgestecken, Kränzen und Zubehör, die wir ihn unserem Betrieb selbst herstellen. Unser Sortiment umfasst jetzt im Herbst Chrysanthemen, Stiefmütterchen, Erika, gesetzte Pflanzenschalen und natürlich eine reiche Auswahl an Schnittblumen aller Art”, so der begeisterte Junggärtner Andy Frick. Fachkundige Beratung vor Ort versteht sich bei A & S Frick von selbst.

schließen

Seit Jahren ist er immer da, egal ob Regen, Sonne oder Schnee. Der gebürtige Kärntner hat sich über die Jahre einen großen Kundenstock erarbeitet. Seine Devise lautet:  Es werden nur frische und original Kärtnerprodukte angeboten. Beste Qualität und feinste Produkte - dafür ist Helmut Fabach bekannt. Wer möchte, kann bei ihm nach Herzenslust von allen Köstlichkeiten vor dem Kauf zuerst probieren. Von Kärntner Rohwürsten, Bauch- und Schinkenspeck, orginal Kärntnerbrot und Bienenhonig bis zu Produkten aus der Bregenzerwälder-Ecke wie Berg- und Sauerkäse, Bachensteiner oder offener Butter  - hier finden Kärnten-Fans (und solche die es werden wollen) alles, was das Herz begehrt.

schließen

Seit fünf Jahren kommt Messerschleifer Michael Gasser regelmäßig am Freitag Vormittag auf den Kornmarktplatz. Und der sympathische Hohenems hat sich rasch zum Publikumsmagneten entwickelt. Sämtliche Messer und Scheren von Haushalts- und Gartengeräten werden vor Ort fachmännisch geschliffen. “Natürlich gibt es auch zeitintensive Reparaturen, die ich zu Hause ausführen muss. Aber eine Woche später bringe ich alles wieder zum Markt mit”. Aus seinem umfangreichen Messer- und Scherensortiment kann direkt vor Ort ausgewählt werden oder per Lieferservice ohne Zusatzkosten geordert werden. Infos immer am Freitag beim Wochenmarkt in Bregenz.

schließen

Thomas Giesinger und sein Team  sind seit über 25 Jahren jeden Dienstag und Freitag auf dem Bregenzer Wochenmarkt um ihre Kunden bemüht. “All unsere Produkte stammen aus kontrollierter Landwirtschaft. Das Fleisch wird gemäß den Bestimmungen gewonnen, verarbeitet und gelagert”, so der gebürtige Harder. “Nebst einem vollen Sortiment an frischem Geflügel/ und Geflügelspezialitäten sowie Puten, allesamt von heimischen Bauern, führen wir auch saisonbezogene, überregionale Spezialitäten wie beispielsweise Barbarie-Enten und Entenfilet, Stubenküken, Perlhühner, Wachteln, Gänse uvm. Weiters werden Kaninchenfleisch, Lamm und Wild angeboten. Fleisch von feinster Qualität - garantiert vom Rheintalhof.

schließen

Helmut Lau ist bereits in der 3. Generation auf dem Bregenzer Wochenmarkt vertreten. “Schon meine Großmutter war eine fleissige Marktfahrerin”, schwelgt Lau in alten Erinnerungen. Die Produkte werden von der Familie Lau selbst angenbaut: “Wir haben einen ca. zwei ha großen Obst- und Gemüsebetrieb. Über das ganze Jahr produzieren wird ungefähr 30 verschiedene Gemüsesorten, 15 Obstsorten, dazu kommen Kartoffeln, Kürbis, Frisch-Kräuter und selbstgebrannte Obstler und frisches Sauerkraut”, erklärt der Fachmann Lau.“

schließen

Champignon Lenz bedeutet 30 Jahre schmackhafte Champignons, 30 Jahre Familienbetrieb, 30-jährige einschlägige Erfahrung und Pflege der Diversifikation. Als der letzte Vorarlberger Champignonbetrieb setzt Champignon-Lenz auf Qualität, ausgezeichnete Produktions-bedingungen und Kundennähe. Täglich rund 400 Kilogramm erntefrische Champignons kann der Betrieb der heimischen Gastronomie und dem heimischen Handel bieten. “Lenz-Stollen-Champignons reifen im natürlichen Felsenkeller bei genügend Luftvolumen und niederen Temperaturen zur zarten Delikatesse und sind daher besonders fest und lange haltbar”, erklärt Bettina Lenz. “Wir bieten zusätzlich verschiedene schmackhafte Zucht- und Waldpilze an.” Lenz Champignon - Qualität seit über 30 Jahren.

schließen

Elfriede Ludescher ist seit 28 Jahren regelmäßig auf dem Bregenzer Wochenmarkt vertreten; ihre Familie kann sogar schon auf über 60 Marktfahrer-Jahre zurückblicken. “Damals ist man noch mit Pferdewagen und Handkarren zum Markt gefahren”, so die traditionsbewusste Lauteracherin. Angeboten werden die beliebten “Luteracher Erdäpfl” in verschiedenen Sorten. Zusätzlich können die Kunden am Ludescher-Stand saisonales Gemüse wie Bohnen, Karotten, Speisekürbis oder Randig sowie Süssmost und hausgebrannten Schnaps erwerben. “Selbstverständlich stammt alles aus unserem eigenen Anbau”, so die Marktfrau. TIPP: Ab sofort können  bei Ludeschers Lagerkartoffeln bestellt werden, Lieferung ab Oktober auch ab Hof.

schließen

Liegenschaften, Wirtschaft und Hafen

Belruptstraße 1
6900 Bregenz

Formulare