Details zum Siegerprojekt

Beim finalen Bürgerforum am 19. Dezember 2022 wurde intensiv über die verkehrsorganisatorischen Lösungsansätze diskutiert und darüber, welche Konsequenzen die Entwürfe für die Verkehrssituation in der Stadt mit sich bringen. Denn eines haben alle Planungsteams gemeinsam: Sie sprechen sich überzeugt für die oberirdische Führung der Landesstraße entlang der Bahn aus. Das entspräche nicht nur einem zukunftsorientierten Ansatz, der aufzeigt, wie ein stadtverträglicher Umgang mit der Landesstraße aussehen kann und hohe Qualitäten für den öffentlichen Raum in Bregenz geschaffen werden, sondern lässt zudem auch alle Optionen für eine langfristig mögliche Unterflur-Lösung der Bahn offen. Viele Bürger:innen stellen auch die dringliche Notwendigkeit eines zeitnahen Neubaus des Bahnhofes in den Mittelpunkt. Dies soll der erste Baustein von „Bregenz Mitte“ sein, der realisiert wird.

Am 20. Dezember 2022 tagte die Jury, um das beste Projekt auszuwählen. Nach intensiven Diskussionen und Beratungen sprach man sich mit überzeugender Mehrheit für den Entwurf des Wiener Teams StudioVlayStreeruwitz – bauchplan ).( – con.sens mobilitätsdesign aus. Im Jury-Protokoll heißt es: „Den Verfasser:innen gelingt es, aus ihrer eigenständigen Analyse des Ortes mit dem Thema der Querungen vom Seeufer zum Pfänder einen überzeugenden Entwurfsansatz zu formulieren, der große Zustimmung von Seiten der Bürgerschaft erfahren hat.“

Im nächsten Schritt wir nun auf Basis dieses Entwurfs der städtebauliche Rahmenplan erarbeitet, der die Grundlage für die hoheitlichen Planungen darstellt. Hier liegt noch ein gutes Stück Arbeit vor der Verwaltung und dem Team. Aber auch diese Planungsphase wird wieder unter Mitwirkung der Bürger:innen ablaufen. Im Jänner wird es eine öffentliche Ausstellung aller Wettbewerbsbeiträge geben. Ort und Zeitraum werden noch bekanntgegeben.

Projektvisualisierungen

Mobilitätsservice und Stadtentwicklung

Belruptstraße 1
6900 Bregenz