Bauetappe III (2022 – 2023)

Die letzte Etappe des längerfristigen Neugestaltungsprojekts umfasst einen rund 900 Meter langen Abschnitt, der bis zum Lochauer Strandbad reicht. Auf zwei Dritteln der Strecke soll – ähnlich wie beim ersten Teilstück – ein ökologisch wertvolles Flachufer entstehen. Dafür müssen aber ca. 100.000 Kubikmeter Schüttmaterial in den Seegrund verbaut werden. Außerdem ist die Anlage einer rund 280 Meter langen neuen Ufermauer notwendig. Rad- und Fußwege werden wie bisher konsequent voneinander getrennt. Attraktivität und Aufenthaltsqualität werden unter anderem auch durch Sitzbänke, Duschen und eine entsprechende Grünraumgestaltung erhöht. So sollen auch standorttypische, schattenspendende Pflanzen einen ökologischen Mehrwert schaffen.

Mit der Fertigstellung der Bauetappe III kann das langjährige Mammutprojekt zur Attraktivierung der beliebten Naherholungszone abgeschlossen werden.

Baufortschritte auf einen Blick

November 2022: Unterkonstruktion & Schüttarbeiten

Im November 2022 werden die Spundwände als Unterkonstruktion für die Betonelemente der neuen Ufermauer gerammt. Gleichzeitig gehen die Schüttarbeiten für das Flachufer weiter. Es wurde rund die Hälfte des benötigten Schüttmaterials, rund 65.000 m³, zur Baustelle geführt.

September 2022: Start der Bauarbeiten

Es beginnen die Vorarbeiten für Schüttarbeiten (Zufahrt, Umkehrplatz, Baupiste) und die Materialtransporte und der Einbau des Materials vom Seehallenbad.

Impressionen vor den Bauarbeiten

Bauservice und Infrastruktur

Belruptstraße 1
6900 Bregenz