Inhalt

Martinsturm

Das Bregenzer Wahrzeichen, der Martinsturm, bietet nicht nur einen wundervollen Rundumblick auf Berg, Stadt und See, sondern im Rahmen der stadtgeschichtlichen Ausstellung auch einen tiefen Einblick in die Stadtgeschichte.

Martinsturm und Martinskapelle

Der Martinsturm verdankt seine heutige kolossale Wirkung der prachtvollen barocken Zwiebelkuppel. Zur Zeit der Stadtgründung um 1250 stand dort ein Speicher mit Pyramidendach, der etwas höher war als die Stadtmauer. Im Jahr 1362 wurde die Martinskapelle gestiftet, die in den Folgejahren einen prächtigen Freskenschmuck erhielt. In den Jahren 1599 bis 1601 erhöhte der Baumeister Benedetto Prato aus Roveredo (Graubünden) auf Geheiß der Stadt das bestehende Gebäude um ein Zwischengeschoß (heute Ausstellungsraum), das Wohngeschoß des Türmers und das Arkadengeschoß. Aus dem Speicher wurde ein Turm. Der Martinsturm diente fortan als Hochwacht von Bregenz. Über Jahrhunderte hindurch versah dort der Turmwächter seinen Dienst, der die Stadt vor Feuer zu warnen hatte.

Die Fresken der Martinskapelle sind gleichsam eine Bibel für jene, die nicht lesen konnten, und das waren im 14. Jahrhundert so gut wie alle. Wir sehen Darstellungen zahlreicher Heiliger, deren Legenden die Menschen damals gut kannten. Wir sehen die Leidensgeschichte Jesu und die Freuden Mariens. Wir sehen die heilige Ursula auf ihrer Rheinfahrt. Wir sehen das letzte Abendmahl, bei dem anachronistisch die heilige Maria Magdalena und der heilige Paulus teilnehmen. Wir sehen den Traum des heiligen Josef und die hochschwangere Maria auf dem Thron. Wir sehen drei Ritterheilige hoch zu Ross. Der heilige Georg tötet den Drachen, der heilige Oswald, König von Northumbria, bringt das Christentum nach England. Der heilige Martin teilt seinen Mantel mit dem Bettler. Wir sehen einen bunten Bilderreigen, der uns in die Glaubenswelt des mittelalterlichen Menschen zurückführt.

Weitere Beiträge

Ausstellung im Martinsturm"Bregentz. Stadt am Bodensee"

+ mehr lesen

MartinsturmZeitleiste zur Geschichte des Turms

+ mehr lesen

Martinsturm

Oberstadt, Martinsgasse 3b
6900 Bregenz

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober,
Dienstag bis Sonntag, 
10 Uhr bis 18 Uhr 

Eintrittspreise

Erwachsene: 3,50 Euro
Kinder bis 15 Jahre: 1,00 Euro

Ermäßigungen

Schülerinnen und Schüler, Studierende, Senioren, Präsenz- und Zilvildiener: 2,50 Euro
Gruppen ab 8 Personen: 2,50 Euro
Schulklassen: 1,00 Euro
Pilger: 1,00 Euro
Familien mit Familienpass: 7,00 Euro
Freier Eintritt für Inhaber der
V-Card

Führungen nach Vereinbarung: pauschal 50,00 Euro