© Land Vorarlberg/Alexandra Serra

Hoher Besuch in besonderem Kindergarten

Anlässlich der Bundesländertour von Bildungsminister Martin Polaschek stand am Montag, 27. Juni 2022, auch ein Besuch beim Kindergarten an der Ach in Bregenz auf dem Programm.

Grund des Besuchs ist das herausragende Konzept dieser Betreuungseinrichtung, die in einem Stadtteil mit sozioökonomischen Herausforderungen angesiedelt ist. Das in Wien beim „Teacher´s Award“ ausgezeichnete Sprachförderkonzept des Kindergarten mit MINT-Schwerpunkt sticht hier besonders heraus (MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Zuerst wurden die MINT-Werkstätten vorgestellt, in denen die Kinder beobachten, forschen und experimentieren können. Ausgehend vom Aufbau der Lernwerkstätten (Holzwerkstatt, Kreativwerkstatt, Naturbeobachtungen) konnte mit dem Konzept der Spürnasenecken der MINT-Schwerpunkt ausgebaut werden.

Danach wurde das Sprachförderkonzept genauer beleuchtet. Wichtig ist hier die enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus. Das Angebot in dem Bereich umfasst zum Beispiel eine mehrsprachige Eltern-Kind-Bibliothek oder die „Plaudertaschen“, dazu ein stadtinternes Netzwerk zur Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Angebote und eine enge Kooperation mit der Stadtbücherei.

Bildungsminister Polaschek, Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink und Bürgermeister Ritsch wurden von Sabine Kessler, Leitung Familienservice, und Romy Streich, Leitung KG an der Ach, durch das Programm geleitet. Weitere Vertreterinnen der Landeshauptstadt Bregenz vor Ort waren Aneta Ganeva, Koordinatorin Sprachförderung Elementarpädagogik, Simone Moosbrugger-Jakovic, Koordinatorin Elternbildung und Prävention Elementarpädagogik sowie Mitarbeiterinnen des Kindergartens an der Ach.

zurück zur Übersicht