Auf dem Bild sind Vizebürgermeisterin Sandra Schoch und LQBTIQ+ Beauftragter der Stadt Stefan Becker zu sehen, die während der Querren Sprechstunde mit einer Bürgerin an einem Tisch sitzen und sie beraten.
Die Queere Sprechstunde findet einmal pro Monat statt © Stadt Bregenz

Queere Sprechstunde der Landeshauptstadt Bregenz

Die Landeshauptstadt Bregenz bietet regelmäßig eine "Queere Sprechstunde" als niedrigschwelliges Angebot für alle Bürger:innen an. Der Fachbereich LGBTIQ+ steht dafür zusammen mit Vizebürgermeisterin Sandra Schoch einmal pro Monat für Fragen, Anliegen oder Themen aus den LGBTIQ+ Communities oder zur LGBTIQ+ Arbeit der Stadt zur Verfügung.

"Die Stadt Bregenz nachhaltig weiter zu entwickeln sowie zukunftstauglich zu machen – das sind meine wesentlichen Ziele als Vizebürgermeisterin unserer Stadt. In der Stadt Bregenz sollen sich alle Bürger:innen wohlfühlen und selbstbestimmt leben können. Um sicher zu sein, alle Anliegen im Blick zu haben, bieten wir diese queere Sprechstunde an", sagt Sandra Schoch.

Die Sprechstundentermine finden in der Regel immer am ersten Donnerstag des Monats in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im Stadtratszimmer des Bregenzer Rathauses statt. Bei Bedarf kann die Queere Sprechstunde (bei vorheriger Absprache) als digitales Videogespräch stattfinden. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem Downloadbereich auf dieser Homepage www.bregenz.gv.at/lgbtiq.

Die Queere Sprechstunde ist keine öffentliche Veranstaltung. Daher ist eine Anmeldung unter Angabe der Frage oder des zu besprechenden Themas bis 4 Werktage vor dem veröffentlichten Termin per E-Mail erforderlich. Diese richten Sie bitte an: lgbtiq(at)bregenz.at. Die Reihenfolge bei der Bürgersprechstunde ergibt sich aus der Reihenfolge der Anmeldungen. 

Die nächste Sprechstunde findet am 4. Juli 2024 statt.

zurück zur Übersicht