Fachbereich LGBTIQ+

Der Fachbereich LGBTIQ+ der Landeshauptstadt Bregenz ist Fachstelle für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, für Diversity und queeres Leben in Bregenz.

Die Abkürzung LGBTIQ+ steht als Akronym international für die Vielfalt sexueller und/oder geschlechtlicher Identitäten: Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Intersexual, Queer. Das plus-Zeichen (+) schließt alle Menschen mit ein, die sich in den anderen Kategorien nicht wiederfinden.

Der Fachbereich LGBTIQ+ setzt sich ein für die Sichtbarkeit sowie für die tatsächliche Gleichstellung queerer Menschen, unabhängig von ihrer geschlechtlichen oder sexuellen Identität und Lebensgestaltung. Er versteht sich als fachliche Informations- und Koordinationsstelle für LGBTIQ+ Belange an der Schnittstelle von Verwaltung, Politik, Stadtgesellschaft und den LGBTIQ+ Communities.

Der Fachbereich erarbeitet und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die der Sensibilisierung und dem Empowerment queersensibler und queerstärkender Perspektiven und Teilhabe dienen und jeder Form der Diskriminierung von Menschen der LGBTIQ+ Communities entgegenwirken. Er setzt sich ein für die Rechte von LGBTIQ+ Menschen im Sinne der europäischen Grundrechte-Charta und vernetzt als Fachstelle regionale und überregionale Akteur:innen, Beratungs- und Bildungseinrichtungen, Fachorganisationen, Politik und Gesellschaft.

Um diese Ziele zu erreichen verfolgt der Fachbereich LGBTIQ+ verschiedene Strategien auf unterschiedlichen Handlungs- und Kommunikationsebenen. Er informiert und sensibilisiert für die Belange von LGBTIQ+ durch Eigenveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit, bringt seine Fachlichkeit und Expertise in Diskurse und Prozesse ein und verfolgt als Ziel die Förderung eines freien und vielfältigen queeren Lebens in unserer Stadt.

News

Fachbereich LGBTIQ+ Queerer Newsletter Juli 2022 erschienen



+Details

Fachbereich LGBTIQ+ Solidarität mit Oslo, Linz und Augsburg

Wir erklären uns als Landeshauptstadt Bregenz solidarisch mit den Städten Oslo, Linz und Augsburg, in denen es an den letzten Wochenenden bei PRIDE-Veranstaltungen zu entsetzlichen und nicht tolerierbaren Übergriffen auf die Teilnehmenden von PRIDE-Veranstaltungen und auf Menschen der LGBTIQ+ Community gekommen ist.

+Details

Fachbereich LGBTIQ+ Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie

Am 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT). An diesem Tag erinnern Menschen rund um den Erdball mit vielfältigen Aktionen an den 17. Mai 1990, der Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen wurde

+Details

Fachbereich LGBTIQ+ Wir stehen für Vielfalt

Im Pride Monat Juni fanden sich Mitarbeiter:innen aus der Stadtverwaltung auf einer Regenbogenbank im Bregenzer Gondelhafen zusammen, um sich solidarisch mit der LGBTIQ-Community zu zeigen.

+Details

Gemeinsames Engagement: Bürgermeister Michael Ritsch, Vizebürgermeisterin Sandra Schoch und Stadtrat für Stadtentwicklung und Mobilität Robert Pockenauer © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

News - Gleichstellung Erster Regenbogen-Zebrastreifen in Bregenz

Die Landeshauptstadt Bregenz steht für Toleranz und Gleichstellung. Bei der Umsetzung ihres Aktionsplans zur sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt ist die Landeshauptstadt einen weiteren Schritt gegangen.

+Details

Fachbereich LGBTIQ+ Neue LGBTIQ+ Sitzbänke in Bregenz



+Details

Frauenservice, Gleichstellung, LGBTIQ+ und Integration

Belruptstraße 1
6900 Bregenz

LGBTIQ+Pride Proud City

+ Aktionsplan