Inhalt

Presseinformationen

Hier finden Sie alle Aussendungen zu aktuellen Themen, Beschlüssen der städtischen Gremien und Unterlagen zu aktuellen Pressegesprächen der Landeshauptstadt Bregenz.

Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, sich für unseren Presseverteiler zu registrieren. Die Aussendungen der Stadt sowie aktuelle Bilder dazu können Sie hier herunterladen.

© Udo Mittelberger
© Udo Mittelberger

Bildung Musikschule bot interessante Einblicke

Am 11. und 12. Juni veranstaltete die Landeshauptstadt Bregenz in ihrer Musikschule zwei „Tage der offenen Tür“ für alle Interessierten. Sowohl in der Villa Liebenstein als auch im Haus Grunenthal und bei Schoeller2Welten wurde über das gesamte Spektrum des Unterrichtsangebotes informiert. Sogar Instrumente konnten von den Besucherinnen und Besuchern vor Ort ausprobiert werden. Das Ganze fand natürlich vor dem Hintergrund eines eigens erstellten COVID-19-Konzeptes statt, wodurch der Zugang zu allen Häusern gewährleistet werden konnte.

+Details

Sport Stadt arbeitet an eigener Sportstrategie

Als Grundlage für künftige Entscheidungen im Bereich des Sportes will die Stadt jetzt eine eigene Strategie ausarbeiten. Das Projekt, dessen Kosten im laufenden Kalenderjahr auf rund 10.000 Euro geschätzt werden, hat der Stadtrat am 8. Juni beschlossen.

+Details

lonely ballads: ZWEI © Gerhard Breitwieser
lonely ballads: ZWEI © Gerhard Breitwieser

Kultur aktionstheater ensemble: Uraufführung kann doch stattfinden

Erfreulicherweise kann die Premiere von „lonely ballads: ZWEI“ des aktionstheater ensemble am Donnerstag, den 24. Juni 2021, nun doch im Theater Kosmos Bregenz präsentiert werden. Die Uraufführung sowie eine weitere Vorstellung finden im Rahmen des „Bregenzer Frühling“ als Koproduktion des Kulturservice der Landeshauptstadt Bregenz statt.

+Details

Pressegespräch "Gemeinsam am See" © Udo Mittelberger

Presseinformationen Aktion „Gemeinsam am See“: Für ein gutes Miteinander am frei zugänglichen Bodenseeufer

Das frei zugängliche Bodenseeufer zählt zu den wichtigsten Naherholungsgebieten Vorarlbergs. Der freie Zugang zum See ist keine Selbstverständlichkeit. Rund um den Bodensee sucht man vergeblich vergleichbar große Uferbereiche ohne Zäune oder Zutrittsbeschränkungen. In Bregenz trägt das Gebiet von der Pipeline bis zum ca. 130 Hektar großen Natura-2000-Schutzgebiet am See und an der Achmündung zur hohen Lebensqualität und Attraktivität der Landeshauptstadt maßgeblich bei.

+Details

Sicherheit Bereich vor der Schule Rieden wird verkehrsberuhigt

Erst kürzlich hat der Stadtrat beschlossen, diverse verkehrstechnische und -organisatorische Eingriffe für mehr Sicherheit der Kinder vor der Schule Weidach umzusetzen. Jetzt geht das Projekt zur Verkehrsberuhigung vor der Schule Rieden weiter. Laut Bürgermeister Michael Ritsch wurde im Stadtrat am 18. Mai ein entsprechendes Maßnahmenpaket beschlossen, das ab dem Schulbeginn im Herbst dieses Jahres greifen soll.

+Details

Umwelt Pilotprojekt zur Begrünung von Friedhöfen

Künftig soll es auf den städtischen Friedhöfen anstelle ausgedehnter Kiesfelder mehr Grün geben. Das berichtete Bürgermeister Michael Ritsch nach der Stadtratssitzung am 18. Mai. 2021

+Details

Bürgermeister Michael Ritsch (li.) mit Stadtrat Heribert Hehle vor der Installation am Sparkassenplatz © Udo Mittelberger
Bürgermeister Michael Ritsch (li.) mit Stadtrat Heribert Hehle vor der Installation am Sparkassenplatz © Udo Mittelberger

Aktuell Acht Städte, eine Initiative: Pinguine für die Aktion "Klima verrückt" auf Tour

Das Klima ändert sich, und die Folgen zeichnen sich immer deutlicher ab – auch in Bregenz. Mit der Kampagne „Klima verrückt" machen die 2000 Watt-Partnerstädte rund um den Bodensee (Bregenz, Feldkirch, Konstanz, Lindau, Radolfzell, Singen, St. Gallen und Winterthur) diesen Sommer auf die Folgen des Klimawandels in unseren Städten aufmerksam.

+Details

Am 17. Mai fand der erste Ausschuss für Frauen, Gleichbehandlung und LGBTIQ+ statt © Landeshauptstadt Bregenz
© Landeshauptstadt Bregenz

Aktuell In Zukunft mehr als Zeichen setzen: Erster Ausschuss für Frauen, Gleichbehandlung und LGBTIQ+ in Bregenz

Am 17. Mai findet jährlich weltweit der IDAHOBIT* statt – der Internationale Tag gegen die Feindlichkeit gegenüber lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren Menschen (kurz LGBTIQ+). Passend zu diesem Tag konstituierte sich in Bregenz der Ausschuss für Frauen, Gleichbehandlung und LGBTIQ+, der in Zukunft die Arbeit der dazugehörigen Dienststelle begleiten wird.

+Details

Aktuell Richtigstellung zum Bestellverfahren für die neue Musikschulleitung

Angesichts der Medienberichterstattung über die Bestellung der neuen Musikschulleiterin MMag. Bettina Wechselberger stellt die Landeshauptstadt Bregenz die in der Öffentlichkeit erfolgten Darstellungen wie folgt richtig und betont ausdrücklich, dass das Auswahlverfahren den Förderrichtlinien des Landes Vorarlberg in den Statuten des Vorarlberger Musikschulwerkes entspricht.

+Details

Aktuell Aktion "Gemeinsam am See"

Wie in den Medien berichtet, hat sich am vergangenen Wochenende aufgrund der intensiven Freizeitnutzung der Pipeline ebendort ein sehr trostloses Bild gezeigt. Achtlos liegen gelassener Müll stieß bei den Verantwortlichen der Stadt, aber auch in der Bevölkerung auf großes Unverständnis. Aus diesem Grund hat Bürgermeister Michael Ritsch umgehend eine eigene Arbeitsgruppe „Pipeline“ ins Leben gerufen. Ihr Auftrag: ein Maßnahmenpaket zur Verhinderung ähnlicher Situationen in der Zukunft zu erarbeiten und umzusetzen.

+Details

© Markus Koppitz
© Markus Koppitz

Aktuell Dank für wichtigen Dienst an der Allgemeinheit

„Ich möchte mich bei Ihnen allen für Ihren Einsatz bedanken. Ohne Ihr Engagement wäre die Testkapazität in Bregenz so nicht aufrechtzuerhalten gewesen.“ Mit diesen Worten bedankte sich am 11. Juni Bürgermeister Michael Ritsch bei den Soldatinnen und Soldaten des Vorarlberger Militärkommandos, die mehrere Monate lang das COVID-19-Testzelt im Rathausbezirk in der Bregenzer Innenstadt betreut haben.

+Details

Jugend Lobbyarbeit für Lehrberufe

Die Landeshauptstadt Bregenz möchte verstärkt junge Menschen beim Eintritt ins Berufsleben unterstützen. Ihnen soll jetzt durch ein mit verschiedenen Systempartnern akkordiertes Vorhaben mehr Augenmerk geschenkt und eine Begleitung bei der Lehre angeboten werden.

+Details

Aktuell Mehr Bürgerservice: Rathaus wird umgebaut

Die von Bürgermeister Michael Ritsch initiierte Strukturreform der Bregenzer Stadtverwaltung zielt auf einen möglichst niederschwelligen und damit leichteren Zugang der Bevölkerung zu allen Dienstleistungen ab. Dafür braucht es neben der fortschreitenden Digitalisierung und einer Änderung amtsinterner organisatorischer Abläufe auch räumliche Umbaumaßnahmen. Ein diesbezügliches Kernprojekt wurde im Stadtrat am 8. Juni auf die Schiene gesetzt.

+Details

Kultur Premiere von "lonely ballads: ZWEI" des aktionstheater ensemble verschoben

Im Rahmen des Bregenzer Frühlings hätte das Stück "lonely ballads: ZWEI" von Martin Gruber und dem aktionstheater ensemble am Dienstag, 1. Juni 2021, im Theater Kosmos seine Uraufführung gefeiert. Aufgrund eines aktuellen COVID-19-Verdachtsfalles im Musikensemble ist es aber leider nicht möglich, die geplante Uraufführungsserie zwischen 1. und 4. Juni 2021 durchzuführen.

+Details

Aktuell Stadt stellt Turnhallen zur Verfügung

Am 19. Mai hat die Bundesregierung vorsichtige Öffnungsschritte unter Einhaltung strenger Sicherheitsmaßnahmen gegen COVID-19 gesetzt. Das betrifft auch das Vereinswesen, das in einer Stadt wie Bregenz überaus vielfältig ist. Aus diesem Grund kommt man hier jenen Vereinen entsprechend entgegen, die in ihren angestammten Proberäumen die nach wie vor geltende 2-Meter-Abstandsregel nicht einhalten können.

+Details

Mobilität Mehr Abstellplätze für Einspurige

Im Interesse einer verbesserten Verknüpfung des Rad- und Bahnverkehrs baut die Stadt die bereits bestehende Bike-&-Ride-Anlage beim Bahnhof Riedenburg aus. Der Beschluss dazu wurde im Stadtrat am 18. Mai gefasst. Dies teilte Bürgermeister Michael Ritsch nach der Sitzung mit.

+Details

Bregenz Weiherviertel © Prisma Unternehmensgruppe

Bürgerforum „Weiherviertel“

Am Dienstag, 25. Mai 2021, findet von 16 bis 19.30 Uhr im Gastgarten beim ehemaligen Hotel Helvetia in der Montfortstraße in Bregenz ein Bürgerforum statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

+Details

Bürgermeister Michael Ritsch mit MINT-Landeskoordinatorin Andrea Huber (Bildmitte), Stadträtin Eveline Miessgang (links) und HTL-Direktorin Claudia Vögel (rechts) bei der Zertifikatsverleihung © Landeshauptstadt Bregenz
Bürgermeister Michael Ritsch mit MINT-Landeskoordinatorin Andrea Huber (Bildmitte), Stadträtin Eveline Miessgang (links) und HTL-Direktorin Claudia Vögel (rechts) bei der Zertifikatsverleihung © Landeshauptstadt Bregenz

Bildung MINT-Gütesiegel übergeben: Bregenzer Schulen für innovatives Lernen ausgezeichnet

Der rasante technologische Fortschritt stellt auch auf dem Arbeitsmarkt neue Anforderungen an die Menschen. Mit Unterstützung diverser Partnerinnen und Partnern wurde daher vor rund fünf Jahren auf Bundesebene im schulischen Bereich begonnen, die Kompetenzen der Jugend in den Disziplinen Mathematik, Informa¬tik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zu stärken und so ihre beruflichen Chancen in einer modernen Gesellschaft zu erhöhen. Für eingereichte MINT-Projekte gibt es wiederkehrende Zertifizierungen und Gütesiegel.

+Details

lonely ballads: ZWEI © Apollonia Theresa Bitzan

Bregenzer Frühling 2021: Neue Uraufführung des aktionstheater ensemble „lonely ballads: ZWEI"

Das Stück „lonely ballads: ZWEI“ von Martin Gruber und dem aktionstheater ensemble feiert am Dienstag, 1. Juni, im Theater Kosmos im Rahmen des Bregenzer Frühlings seine Premiere.

+Details

Bauen, Wohnen 1,8 Millionen Euro für Kanalsanierung

Auf der Grundlage eines Gesamtsanierungsprojekts für die Bregenzer Ortskanalisation bis 2026 will die Stadt ab diesem Herbst den nächsten Abschnitt in Angriff nehmen. Er betrifft das Gebiet Schendlingen und einen größeren Bereich nördlich der Rheinstraße. Der Beschluss dazu fiel in der Stadtvertretungssitzung am 6. Mai.

+Details