Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen, die uns bewegen.

© plan b

Sport RADIUS: Ab jetzt machen Kilometer die Region grüner

Der beliebte RADIUS-Fahrradwettbewerb läuft schon seit März 2022. Jetzt gibt es aber eine Besonderheit: Werden in der Region zwischen 15. August und 30. September zumindest 300.000 Kilometer eingetragen, wird die Region noch ein Stück grüner und bunter. Aus Rad-Kilometern werden Blühwiesen, Naschhecken und Obstbäume: Das machen die sieben plan b-Gemeinden im Rahmen des Programms Klimawandel-Anpassungsmodellregion (KLAR!) möglich.

+Details

Umwelt "Seekuh" wieder im Einsatz

So wie der grüne Rasen im Garten sprießt, wächst auch im Bodensee Gras, nur eben Seegras. Aufgrund des aktuell niedrigen Wasserpegels, der in Ufernähe viel Licht bis zum Grund des Gewässers durchlässt, und der sommerlich heißen Temperaturen sind die Bedingungen für die Entwicklung der Pflanzen geradezu optimal.

+Details

Der See wird für die Kühlung und Erwärmung genutzt. © Dietmar Stiplovsek)
© Dietmar Stiplovsek

Öffentliche Sitzungen - Rathaus „Grünes Licht“ für Seewassernutzung

In der Landeshauptstadt gibt es diverse Möglichkeiten, einen Beitrag zur Klimastrategie 2030 zu leisten.

+Details

Umwelt Energiespar-Tipp: Der richtige Umgang mit Klein-Elektrogeräten

Energiesparen ist ein wichtiges Instrument im Kampf gegen den fortschreitenden Klimawandel. Nebenbei tut man auch der eigenen Geldtasche etwas Gutes. Hier ein paar Tipps zum Energiesparen bei kleinen Elektrogeräten nach dem Motto "Auch Kleinvieh macht Mist".

+Details

© Christoph Skofic
© Christoph Skofic

Umwelt Gesund bleiben bei Hitze

Hier finden Sie Tipps und Tricks, die an heißen Sommertagen für die nötige Kühlung sorgen.

+Details

Das Biomasse-Heizwerk in Rieden. © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Öffentliche Sitzungen - Rathaus Im Weidach soll Fernwärme erzeugt werden

Mit dem Biomasse-Heizwerk Rieden um 1,3 Millionen Euro, das Anfang Juni in Betrieb ging und die Mittelschule Rieden, die Handelsakademie und später auch die Berufsschule mit nachhaltiger Wärme versorgt, haben die Stadt und ihre Stadtwerke einen ersten wichtigen Schritt gesetzt.

+Details